Die Postkarte: Traditionelles Kommunikationsmittel sorgt für Begeisterung

Meine Freude ist riesig, wenn ich Grüße von Freunden oder Familie im Briefkasten finde: Ich habe Post erhalten! Anlass für eine Ansichtskarte ist meistens ein Urlaub in der Ferne. Jüngste Gelegenheit für diese „old-schooled Kommunikation“ war mein Geburtstag. Viele Menschen bedachten mich mit handgeschriebenen Briefen und Karten.

Ich liebe Post. Sagt eine solche Karte über den Verfasser: „Ich nehme mir Zeit für dich, eine Karte und Briefmarke zu besorgen, mir Gedanken zu machen, was ich schreibe, nachsehen, ob ich die aktuelle Adresse habe (wenn nicht, dann organisieren), zum Briefkasten zu fahren“. Die Karten und Briefe sammle ich und kann immer wieder reinsehen.

Da ich gerne Karten bekomme, schreibe ich selbst recht viele, meistens zu Geburtstagen, zu Weihnachten und eben aus dem Urlaub. Diese Art der Kommunikation empfinde ich in unserer schnelllebigen Zeit wichtiger denn je. Schön finde ich auch, dass diese Karte aufbehalten werden kann. Ich sammle meine Karten und huck sie mir ab und an wieder an. Es gibt auch Menschen, die finden Handgeschriebenes total unmodern und sind bekennende Nicht-Schreiber.

Diese handgeschriebenen Nachrichten liebe ich besonders an meinem Geburtstag. Glückwünsche via SMS, Facebook, WhatsApp und Co sind recht unpersönlich meiner Meinung nach, ich mag sie nicht. Ist das Geburtstagskind in weiter Ferne unterwegs, sieht die Sache anders aus.

Meine Vorliebe für Postkarten brachte mich dazu, mich bei Postcrossing anzumelden. Das Prinzip dieses im Juli 2005 von Paulo Magalhães gegründeten Projektes ist einfach: Man verschickt an eine via Zufallsgenerator ausgewählte Adresse irgendwo auf der Welt eine Postkarte. Von einer genauso zufällig gewählten anderen Person bekommt man eine Postkarte zurück. Der eigene Einsatz sind eine Postkarte und eine Briefmarke, belohnt wird man mit Kulturimpressionen und Sehenswürdigkeiten aus aller Welt. Von diesem Postkarten-Projekt bin ich begeistert.

Was meinen Sie? Ist eine Postkarte veraltet, traditionell oder doch eher nachhaltig? Wem haben Sie zuletzt etwas Handgeschriebenes geschickt?

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s